Montag, 8. Februar 2016

Die ersten zwei Teile der Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout | No spoilers!


>>Hinweis: im Großen und Ganzen ist in diesem Post kein einziger großer Spoiler enthalten, solltet ihr aber gar keine Infos zu den Büchern haben wollen, solltet ihr das hier eher nicht lesen<<
Hallo ihr Lieben,

 Wie ich euch schon im Post Die stressigste Uni-Phase hat auch mal ein Ende versprochen habe, werde ich in diesem Post meine Meinung zu den ersten Beiden Teilen der Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout kundtun.
 Seit ich mit Booktube angefangen habe, kam mir diese Reihe immer wieder in verschiedenen Videos unter und alle waren irgendwie total begeistert von den Büchern und oft genug haben Leute gemeint, dass wenn einem Twilight gefallen hat, wird man die Lux-Series ebenfalls lieben. Auch auf Instagram habe ich immer wieder Beiträge gesehen, welche die Bücher bis in den Himmel lobten. Wisst ihr, ich habe Twilight damals verschlungen (ich war eine der Glücklichen die die Bücher noch gelesen haben, als sie noch nicht verfilmt worden waren) und war und bin immer noch so begeistert von den Biss-Büchern, dass ich einfach wissen musste wovon da so sehr geschwärmt wurde. -Gesagt, getan. Das erste Buch bestellt.-

 Da ich vor sehr stark gehypten Büchern eigentlich immer Respekt habe, (Respekt in dem Sinne, dass ich immer ein bisschen Angst habe sie könnten meinen hohen Erwartungen nicht entsprechen) habe ich mir bevor ich Obsidian, also Band 1, begonnen habe gesagt, dass ich mich voll und ganz und ohne Vorbehalte auf diese Geschichte einlassen werde. Als ich dann ca. 30 Seiten gelesen hatte, war ich erstaunt wie schnell die Geschichte Fahrt aufnimmt, man wird ja fast schon in die Storyline hineingeschmissen und nur mit den nötigsten Infos über Katy versorgt. Was mir allerdings gleich sehr positiv aufgefallen ist war, dass die Personen sehr gut beschrieben werden und man sich somit jeden Charakter sehr gut vorstellen kann. Wiederum negativ fand ich, dass das Setting, die Personen (vorallem Katys Schulkolleginnen und Daemons Schwester Dee) und sehr viele einzelne Szenen mich extrem stark, fast schon etwas zu sehr, an Twilight erinnert haben. Damit meine ich nicht nur ein bisschen sondern wirklich extrem stark. Ein paar Beispiele: 
* Katy lebt alleine mit einem Elternteil in einem Haus in welches sie gerade eingezogen ist,
* Die Kleinstadt in die sie gezogen ist, ist das genaue Gegenteil von ihrem früheren Wohnort und sie ist nicht      wirklich glücklich darüber,
* Dee Black erinnert mich sehr an Alice Cullen,
* Ash Thompson erinnert mich sehr an Rosalie Cullen,
* Lesa erinnert mich sehr an Lauren Mallory,
* Karissa erinnert mich sehr an Angela Weber,
* allgemein die ganze Highschool-Situation,
* die Szenen im Wald,
* Eine Familie (die Blacks) die irgendwie anders und besonders sind und ein Geheimnis zu haben scheinen;
  Ich weiß nicht, liege ich falsch? Ich hatte eben total den Eindruck, dass Jennifer L. Armentrout das "Grundgerüst" von Twilight übernommen und Vampire durch andere Wesen ersetzt hat. Halt, wartet! Hasst mich noch nicht, denn dieser Eindruck änderte sich mit dem zweiten Buch Onyx.
 Obwohl Obsidian letztendlich "nur" 3,0 Sterne von mir bekommen hat, war ich doch gespannt, wie die Geschichte weitergehen würde. Ich finde, dass sich die Geschichte im zweiten Band sehr zum guten weiterentwickelt hat und es zu einer eigenständigeren (ich weiß nicht ob man das so sagen kann aber ich hoffe ihr wisst was ich damit meine) Story wird. Man erfährt mehr Einzelheiten und Hintergrundinformationen, lernt die Charaktere besser kennen und was mich persönlich angeht, ist mir Katy, aus deren Perspektive das ganze ja erzählt wird, in Onyx viel sympathischer geworden. Ich persönlich finde auch, dass es sehr viel spannender ist als das erste Buch. Schlussendlich bekam Onyx von mir 4,5 Sterne.
 Was ich toll finde ist, dass Ms. Armentrout sich bei der Danksagung immer bei den Buchbloggern/-bloggerinnen bedankt. Ebenfalls gefällt mir an der ganzen Geschichte, dass Katy eine Buchbloggerin ist und ich dadurch immer wieder dazu animiert wurde, selber an meinem Blog weiterzuarbeiten.
 Heute ist der dritte Teil Opal bei mir eingezogen und ich freue mich schon sehr auf dieses Buch.

Ich wünsche euch jetzt noch einen schönen Abend, tut es mir gleich und schnappt euch ein gutes Buch und macht euch eine Tasse Tee, und schicke euch ganz viel nanshislove! <3
Anna xxx

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen