Sonntag, 6. März 2016

Buchfrühstück am Sonntag #5 | Ein ganzes halbes Frühstück...(Nein, ein ganzes!)

Hallo meine Lieben,

 Schön dass ihr beim fünften Buchfrühstück am Sonntag vorbeischaut! :) Heute gab's einen Blutorangensaft, eine Mango, selbstgemachten Ameisenkuchen (mein Rezept zum Nachbacken findet ihr am Ende des Posts) und einen Kaffee. Dazu zeige ich euch heute einen meiner Neuzugänge des letzten Montats Februar Ein ganzes halbes Jahr von der grandiosen Jojo Moyes. Und sollte es noch nicht klar sein: Nein ich habe es noch nicht gelesen, ihr könnt eure Kinnlade also vom Boden lösen. ;P

 Wie ihr ja wisst, lese ich gerade noch Die Glücklichen von Kristine Bilkau (das Buch habe ich im Buchfrühstück #4 am Sonntag gezeigt) und danach möchte ich gerne mit Ein ganzes halbes Jahr beginnen. Endlich muss ich schon fast sagen, denn meine beste Freundin hat mir das Buch schon von einer ganzen halben Ewigkeit (*hihi* see what I did there? ;D) empfohlen. Noch dazu habe ich bis jetzt nur gute Dinge über die Autorin gehört und mich dann auch vor ein paar Monaten selbst davon überzeugen können, dass die Frau tatsächlich eine Hand für wundervolle Geschichten hat, und zwar mit dem Hörbuch zu Ein Bild von dir aus dem argon-Hörbuchverlag. Dieses Buch war einfach nur der Hammer und hat volle fünf Sterne von mir bekommen. Ich glaube zu Ein ganzes halbes Jahr muss ich, bzw. kann ich gar nicht, sehr viel sagen, weil es so ist, dass ich gar nicht viel über die Geschichte weiß. Das ist beabsichtigt, denn ich will mich da komplett überraschen lassen. Außerdem wissen die meisten von euch wahrscheinlich ohnehin um was es in dem Buch geht.
 Ich freue mich schon sehr auf diese Geschichte und kann es gar nicht mehr erwarten! Jetzt wünsche ich euch einen schönen Sonntag und schicke euch ganz viel nanshislove <3
xxx Anna

Nanshi's Ameisenkuchenrezept
Zutaten:
200g Mehl
200g Zucker
200g Butter
25g geraspelteKochschokolade
25g geriebene Haselnüsse
3 Eier
1 Pk. Backpulver
Marillenmarmelade zum Bestreichen
einen Schuß Rum
Kuvertüre zum Überziehen

Zubereitung:

  • den Backofen auf 160°C Heißluft vorheizen lassen
  • die zimmerwarme Butter mit dem Zucker und den Eiern sehr schaumig rühren
  • das Backpulver in das Mehl mischen und gesiebt zu der Zucker-Eier-Buttermasse einrühren
  • die Kochschokoladenraspel und die geriebenen Haselnüsse in die Masse unterheben
  • die Masse in eine Kuchenform eurer Wahl geben und gleichmäßig verteilen (ich habe eine normale runde Form genommen aber es geht auch eine Marmorkuchenform oder eine längliche Kuchenform)
  • die Form auf mittlerer Schiene ca. 20-25 min. belassen bis die Oberfläche schön angebräunt ist (wenn ihr euch nicht sicher seid ob der Kuchen auch innen durch ist, einfach einen dünnen Holzspieß nehmen und hineinstechen: bleibt etwas Teig beim Herausziehen kleben, lasst ihn am Besten noch etwas)
  • in der Zwischenzeit kann man schon etwas Marillenmarmelade mit dem Schuß Rum vermischen und die Kuvertüre eurer Wahl (Vollmilch, Zartbitter, Weiße Schoki) in der Mikrowelle schmelzen (dazu schneidet man die Kuvertüre in grobe Stücke, gibt sie in eine Schüssel und lässt das ganze bei niedrigster Stufe für eine Minute (NICHT länger!) in der Mikrowelle, sollte die Schokolade nach einer Minute noch nicht geschmolzen sein, wiederholt ihr den Vorgang einfach nocheinmal, danach sollte es aber geklappt haben)
  • ist der Kuchen fertig, dann raus damit aus dem Backofen und etwas auskühlen lassen
  • zum Schluss wird noch die Marillen-Rum-Mischung in einer dünnen Schicht auf den Kuchen aufgetragen und die Kuvertüre gleichmäßig darauf verteilt
Lasst es euch schmecken! :)

Kommentare:

  1. Hallo Anna,
    das ist ja mal eine tolle Idee mit deinem Buchfrühstück. Da werd ich auf jeden Fall auch nächsten Sonntag noch vorbei schauen.
    "Ein ganzes halbes Jahr" musst du auf jeden Fall ganz bald lesen! Ich möchte es demnächst mal re-readen.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nelly :)
      Dankeschön! Das freut mich gerade soooo SO sehr.
      Ja, ich habe schon von sehr vielen Leuten gehört, dass es wirklich gut sein soll. "Ein Bild von dir" war auch schon super :D Und das heißt echt was wenn man ein Buch gerne ein zweites Mal liest also Danke für deinen lieben Kommentar und noch ein schönes Wochenende!
      Allerliebste Grüße,
      Anna

      Löschen