Sonntag, 1. Mai 2016

Buchfrühstück am Sonntag #11 | "Ich liebe, liebe...liebe Sie!"

Guten Morgen meine Lieben :)
 Ich hoffe euch geht's allen gut und ihr hattet ein schönes Wochenende bis jetzt! Bei mir ist es heute leider ganz regnerisch und kalt, aber wir, die sich auch gerne mal in der Leseecke einkuscheln mit Tee und Buch, die wissen auch so ein Wetter manchmal sehr zu schätzen.

 Heute gab's bei mir zum Frühstück einen selbstgemachten Kuchen und Tee, ganz in der Manier der english teatime und somit passen zum heutigen Buch. (Das Rezept für den Kuchen ist wirklich ein sehr einfaches und findet ihr wie immer am Ende dieses Posts.) Ebenfalls hat es dazu heute wieder meinen allerliebsten innocent Smoothie Kiwi, Apfel & Limette gegeben.
 Gleich mal vorweg: Stolz und Vorurteil ist meine absolute und unübertreffbare Lieblings-Literaturverfilmung. Ich weiß, dass Mr. Darcy nicht, wie auf dem Holzherz, dass ich zur Deko hingelegt hab, weil ich dachte es passt ganz gut zum Buch, steht: "Ich liebe Dich!" sagt, sondern: "Ich liebe, liebe...liebe Sie!". Das weiß ich, weil es meine absolute und unübertreffbare Lieblings-Literaturverfilmungs-Szene ist. Achgott, ich bin soooo verliebt in diese Geschichte und wenn ich mich mal nicht gut fühle, schaue ich diesen Film immer an und er verfehlt nie seine Wirkung mich aufzuheitern und mir neue Energie zu geben. Noch dazu finde ich die Rollen wirklich perfekt besetzt, ich finde Keira Knightley ist einfach die allerbeste Lizzy Bennett (nein das sage ich nicht nur weil sie eine meiner Lieblingsschauspielerinnen ist ;P) die man finden kann und Mr. Darcy IST ja bitte dieselbe Person wie Matthew Macfadyen, oder. Die Beziehung zwischen Lizzy und Mr. Darcy ist eine ganz spezielle und wenn man mich fragt die schönste die ich mir vorstellen kann.
 Zum Buch selber muss ich glaube ich nicht wirklich viel sagen, einige von euch werden die Geschichte kennen und deshalb beschränke ich mich für dieses Buchfrühstück auf den Klappentext der, von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié neu übersetzten, Fischer Klassik Ausgabe:
"Glücklich jene, die [...] den herrlichen Roman zum ersten Mal lesen." NEUE ZÜRICHER ZEITUNG
Seit vor 200 Jahren Stolz und Vorurteil anonym erschien, wurde es gelesen und geliebt. Tausende Nächte vergingen über dieser Liebesgeschichte wie im Flug. Sie wurde verfilmt, zum Musical gemacht, und doch ist sie immer wieder neu: die Geschichte der stolzen Elizabeth und des Snobs Darcy, die schließlich ihren Standesdünkel überwinden.
"Von allerlei Schnörkel früherer Übersetzungen befreit, liest sich das Werk [...] frisch und modern [...] auch der humorvolle Unterton Austens entfaltet sich in dem klareren Erzählstrom bestens." FREIE PRESSE
Mit einer bebilderten Zeittafel zum Leben von Jane Austen und einem Nachwort von Feilicitas von Lovenberg. 
Ja, ich gebe es zu, ich habe das Buch noch nicht gelese. Shame on me! Das werde ich aber so bald wie möglich nachholen, ich denke nachdem ich Outlander von Diana Gabaldon und den dritten Teil von Harry Potter fertiggelesen habe. Ich kann es nämlich ehrlich gesagt gar nicht mehr erwarten völlig in die Geschichte einzutauchen und noch näher an den Bennets, den Darcys und den Bingleys dran zu sein.
 Jetzt bleibt mir nur mehr übrig, euch einen wunderschönen restlichen Sonntag zu wünschen und euch ganz viel nanshislove zu senden <3

Anna


Schoko-Nusskuchen Rezept

Zutaten:
1 Becher Sauerrahm (der Becher dient als weitere Maßeinheit)
1 Becher Zucker
1 Becher Mehl
1 Becher geriebene Nüsse
1 Becher Kakao
1/2 Becher Öl
1 Packung Backpulver
1 Packung Vanillezucker
4 Eier
Kuvertüre zum Bestreichen
Mandelplättchen zum Bestreuen

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 160° Ober- Unterhitze vorheizen
  • Alle Zutaten bis auf die Kuvertüre und die Mandelplättchen miteinander vermengen, am Besten mit einem Handmixer
  • Eine Kuchenform eurer Wahl befetten und mit Mehl auskleiden
  • Den Teig in die Form geben und ca. 50 Minuten backen
  • Kurz auskühlen lassen und Stürzen
  • Die Kuvertüre verflüssigen (ich mache das immer gleich in der Mikrowelle, dazu einfach die Kuvertüre in eine Schüssel geben und bei niedrigster Stufe ca. 2 Minuten erwärmen, reicht das noch nicht, gebe ich sie eine weitere Minute hinein)
  • Mandeln in einem Topf anrösten, sodass diese schön goldig braun sind
  • Die Kuvertüre auf dem Kuchen verteilen und die Mandeln daraufgeben (Schön sieht es noch aus, wenn man ein bisschen was von der Kuvertüre aufhält und mit einem Löffel über den Mandeln in ungleichen Linien verteilt)
  • FERTIG! Lasst es euch schmecken ;***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen