Sonntag, 22. Mai 2016

Buchfrühstück am Sonntag #13 | Hach, die Bronte-Schwestern...

Guten Morgen ihr Lieben,
 Was für ein sonniger Start in den Tag das heute nur ist, wunderschön! Ich muss gleich wählen gehen (in Österreich sind heute Entscheidungswahlen wer der neue Bundespräsident wird) und ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass ich morgen in einem Land aufwachen werde, welches offen reagiert gegenüber der restlichen Welt und in dem sich ALLE Menschen wohlfühlen. Ich will in keinem Land leben, in dem der Fremdenhass und die Angst langsam und kontinuierlich den Frieden und das Leben so vieler auffrisst...das nur dazu. Jetzt zum Frühstück.

 Bei mir gibt's heute, natürlich, einen Kaffee mit Schlag und Kakao, eine leckere Butter-Nuss-Schnecke und einen Power-Smoothie, den fand ich ganz passend für die zwei Powerfrauen und Autorinnen Emily und Charlotte Bronte.
 Beide Hörspiele wurden mir vom lieben Blogger-Portal-Team zugesandt und ich möchte mich nocheinmal herzlich auch bei der Hörverlag dafür bedanken, ich habe sehr viel Freude beim Hören. Zu Jane Eyre habe ich schon eine Rezension geschrieben: Jane Eyre von Charlotte Bronte Hörspiel-Rezension
Bei Sturmhöhe bin ich gerade noch am Hören und ich muss sagen, es gefällt mir auf jeden Fall von den Stimmen und der Musik her, viel besser als das bei Jane Eyre der Fall war. Obwohl, ich wieder einmal eine Sache habe, welche mir nicht besonders zusagt, aber dazu werde ich dann bei der Rezension etwas schreiben.
 Ich muss auch dazu sagen, dass ich ein schwieriges Verhältnis mit der Geschichte habe, denn ich habe Sturmhöhe schon zweimal begonnen zu Lesen und nie bin ich auch nur bis zur Hälfte des Buches gekommen. Ich glaube ich war damals einfach noch zu jung für die Geschichte, weil ich mich noch erinnern kann, dass ich teilweise gar nicht folgen konnte, was passierte :'D Aber jetzt muss ich sagen, ich tue mir mit dem Hörspiel viel leichter und die Geschichte ist sehr spannend und natürlich, wie sollte es anders sein, sehr gefühlsgeladen. Ich glaube ich werde noch heulen wie ein Schlosshund um ehrlich zu sein.
 So meine Lieben, ich muss los zum Wählen. Und noch was, an alle in Österreich und auch eigentlich der ganzen Welt, die denken: Nein, mich interessiert das gar nicht, ich geh' nicht wählen! DOCH, GEHT WÄHLEN! Es ist ein Privileg, wenn man seine Stimme abgeben darf!
 Jetzt wünsch ich euch ganz viel nanshislove und einen schönen Sonntag noch <3
 Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen